WeintraubeDer Wein in der Bibel

Der Wein in der Bibel

Der Wein spielt in der Bibel eine wichtige Rolle.
Paulus empfiehlt dem Timotheus etwas Wein zu trinken, andrerseits warnt die Bibel aber auch klar vor übermässigem Weinkonsum und dessen Folgen. Lots Töchter missbrauchenden den Wein für ihre Ziele. Als erster Winzer lernt Noah die berauschende Wirkung des Weines kennen und dies bleibt nicht ohne Folgen.
Das erste Wunder das Jesus tut ist das Weinwunder und viele Gleichnisse der Bibel haben einen Zusammenhang mit dem Wein, dem Weinstock oder dem Weinberg.

Gott setzt den Wein auch immer wieder als Segenszeichen ein und Jesus selber segnet einen Bräutigam mit einigen hundert Liter bestem Wein. 

Das Thema Wein zieht sich wie ein roter Faden durch die ganze Bibel.

Auch in der Kirche gibt es unterschiedliche Haltungen zum Wein, die sich besonders in der Abendmahlsfrage deutlich zeigen.

Das veranlasste Dominik Schmid (1998) dieses Thema ins Zentrum seiner Diplomarbeit zustelle. Diese ist nun 2009 als Taschenbuch erschienen und kann direkt beim Autor oder über den Buchhandel bezogen werden.

Das Buch behandelt die Thematik Wein in all ihren Fassetten und gibt auch praktische Tipps für den Umgang mit Alkohol und Alkoholikern in der Gemeinde.

Eine lehrreiche und spannende Lektüre nicht nur für Bibelkenner.

"Der Wein in der Bibel" ist eine Spannende Reise durch die Bibel und die antike Weinkultur, bis zu heute aktuellen Fragen.  Entdecken sie die realistische Haltung der Heiligen Schrift zu diesem Thema.

Tauchen Sie mit ein in dieses interessante Thema.

 

Dominik Schmid  •  Alte Landstrasse 178   •  8708 Männedorf